Altes Holz, Ernst und der Schnee

ein absurd-alpiner Katastrophenfilm für das Theater von Tobias Fend

Der Ernst geht gern allein, zum Pass und noch viel höher. Der Ernst mag die leisen Bewohner des Waldes und die alten Bäume. Der Ernst ist selber ein altes Holz. Und weil er manches hört und sieht, was andere längst nicht mehr hören und sehen, sagen manche im Hirschen, der Ernst spinnt. Das ist dem Ernst egal. Aber als ihm eines Tages der Zwergenkönig Muggensturz begegnet und droht den Stausee auszulassen und das Dorf zu überschwemmen, hängt alles an ihm. „Altes Holz, Ernst und der Schnee“ ist eine Verbeugung vor dem Alter und dem alten Wissen, eine absurde Komödie, ein alpines Abenteuer und ein heimlicher Thriller.

Die Vorstellungen finden im Freien statt. Bitte ziehen Sie sich entsprechend an. Bei schlechter Witterung haben wir eine überdachte Ausweichmöglichkeit. Im Anschluss an die Vorstellungen gibt es in der Alten Drogerie bzw. im Gasthof Goldener Adler ein warmes Essen. Wir bitten um Reservierung.

Preis ohne Essen in Trogen: 35 CHF (25 CHF ermässigt)
Preis ohne Essen in Hittisau: 25 Euro (15 Euro ermässigt)

 

Trogen, Vorplatz Alte Drogerie
23/24/25/26. November
&
5/6. Dezember
um 19:00 Uhr
Karten und Reservierungen unter info@cafefuerte.ch.

Hittisau, Vorplatz Gasthof Goldener Adler
29. November
&
1/2/3/7/8/9. Dezember
um 19:00 Uhr
Karten und Reservierungen unter info@cafefuerte.ch.

Regie: Danielle Fend-Strahm
Ausstattung: Matthias Strahm
Musik: Florian Wagner
Spiel: Kristine Walther, Rudi Widerhofer, Tobias Fend